Rückblicke 2020

Jahreshauptversammlung – 31.01.2020

Franz Gentner ist Vorgänger und Nachfolger der ersten Vorsitzenden Silke Schneider im Liederkranz

 Liederkranz Bühlertann in neuer Formation

  „Wo Musik sich frei entfaltet …“ mit diesem Gruß-Lied nach einem Text von W.A. Mozart eröffnete der „Stammchor“ des Liederkranzes Bühlertann 1856 e.V. die Jahreshauptversammlung am Freitag den 31.01.2020 im Landgasthof zum Bären. Der sing@mit-Chor des Liederkranzes schloss sich mit dem Begrüßungskanon „Hello“ an. Die 1. Vorsitzende Silke Schneider begrüßte freudig die zahlreich erschienenen Mitglieder und Freunde des Vereins. Anschließend gedachte die Versammlung mit einer Schweigeminute der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder. Die nachfolgenden Berichte der 1. Vorsitzenden sowie der Chronik-Bericht von Heidelind Spieß ließen das vergangene Jahr noch einmal mit Witz und Humor Revue passieren. Die Chorleiterinnen Rosalinde Bauer (Dirigentin des Stammchores), Annika Druckenmüller (Dirigentin sing@mit) und Margit Gröhler (Dirigentin Notenhüpfer, vertreten durch Heidelind Spieß) waren mit dem vergangenen Vereinsjahr zufrieden und gaben Einblicke in die Chorliteratur für die kommenden Veranstaltungen. Kassier Eberhard Wieland belegte mit Zahlen die Einnahmen und Ausgaben der Vereinskasse. Heidi Reutter als Sprecherin der Kassenprüfer bescheinigte eine vorbildliche Kassenführung und beantragte die Entlastung des Kassiers. BM Fallenbüchel beantragte anschließend die Entlastung der gesamten Vorstandschaft, die von der Versammlung einstimmig erteilt wurde.

V.l.n.r.: Felix Pfitzer, Franz Gentner, Richard Schmid

Eine besondere Ehrung erhielten Felix Pfitzer für 65 Jahre und Richard Schmid für 70 Jahre aktives Singen. Mit langanhaltendem Applaus der Sangeskammeraden und würdigen Worten des Dankes und der Anerkennung überreichte der Vorstand den Geehrten ein kleines Präsent.

V.l.n.r.: Walter Holz, Maria Nothdurft, Anton Boy, Franz Gentner, Xaver Schirle

Erstmals in der Geschichte des Liederkranzes wurden fördernde Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt. So konnten an diesem Abend für 40-jährige Mitgliedschaft Maria Nothdurft, Xaver Schirle, Walter Holz, Anton Boy, Margot Holz, Elfriede Baur, Magda Baur, Wolfgang Fuchs, Adolf Gebhardt, Otto Hock, Theo Klotzbücher, Gisela Kühnle und Luitgard Schneider geehrt werden. Für 50-jährige Mitgliedschaft konnte Horst Melchiors geehrt werden. Mit dem Lied „Ein bunter Strauß“ von Hans-Günther Becker umrahmt der Stammchor des Liederkranzes den feierlichen Anlass der Ehrungen. Leider konnten nicht alle kommen, ihnen werden Ehrungsurkunde und Präsente nach Hause gebracht.

Silke Schneider und Franz Gentner

BM Fallenbüchel nahm als Wahlleiter für den ersten Vorsitz die erforderliche Neuwahl vor, da sich Silke Schneider nicht mehr zur Verfügung stellte. Franz Gentner wurde mit nur einer Enthaltung (mit seiner eigenen) einstimmig zum „Neuen-Alten“ ersten Vorsitzenden gewählt. Er ist nun Vorgänger und Nachfolger von Silke Schneider zugleich. Franz Gentner verabschiedete Silke Schneider gebührend mit einem Präsent.

Für den geschäftsführenden Vorstand wurde Karl Wagner als 2. Vorsitzender, Michael Aalken als Schriftführer und Eberhard Wieland als Kassier im Amt bestätigt und wiedergewählt. Heidi Reutter und Lara Ziegler wurden als Kassenprüfer bestätigt. In den aktiven Beirat wurden Anne Hepe, Anne Hirsch, Anita Thalheimer und Kurt Nothdurft (als Vertreter des Stammchores), Andrea Hedinger, Sabine Kohnle und Michael Borrmann (Vertreter für sing@mit) und Marion Böhm (Vertreterin der Notenhüpfer) gewählt. Michael Boy wurde als „passiver Vertreter“ in den Beirat gewählt.  Allen Gewählten einen herzlichen Dank für die Bereitschaft an der Vereinsarbeit.

Mit einem gemütlichen Beisammensein klang ein harmonischer Abend aus.

Bilder zur Jahreshauptversammlung


 Erstes „Winter-Angrillen“ – 18.01.2020

Zum allerersten Mal veranstaltet der Stammchor des Liederkranzes ein „Winter-Angrillen“. Innerhalb einer Woche stand die Organisation. Gentners waren bereit ihr Carport zu räumen und stellten diesen zur Verfügung. Wagners übernahmen Grill und Grillgut, sowie die Dekoration. Wielands besorgten Glühwein. Das Ergebnis lässt sich sehen, denn an diesem Abend waren nahezu alle Stammchorsängerinnen und Sänger vertreten. In geselliger Runde wurde gesungen, gegrillt und gegessen. Fazit: Es war ein besonders schöner Start in das neue Jahr. Nächstes Jahr muss das unbedingt wiederholt werden.  Danke für die kurzfristige Organisation.

Bilder zum „Winter-Angrillen“


Notenhüpfer treten in Schwäbisch Hall auf – 12.01.2020

Erstmals haben die Notenhüpfer zusammen mit einem kleinen Ensemble aus Klavier, Streichern und Bläsern in der St. Markus Kirche in Schwäbisch Hall gesungen und dieses bravourös gemeistert.

 

Bilder Geistliche Abendmusik in St. Markus SHA