Frühlingskonzert: Liebe, Lust und Leidenschaft

Bereits im Eingangsbereich wurden unsere Gäste „Herzlich Willkommen“ geheißen.
Die gesamte Dekoration war auf das Thema des Abends abgestimmt.
Mit einer Vespa vorweg marschierte der Liederkranz Bühlertann mit dem Lied „Wochenend und Sonnenschein“ auf den Lippen durch das Publikum auf die Bühne. Unsere Vereinsvorständin wurde natürlich mit der Vespa vorgefahren.
Das Publikum war schon jetzt begeistert!
Ein besonderes Paar unter einen roten Herzschirm. Unsere älteste Sängerin mit unserem jüngsten Sänger.
Was hinter dem Schirm passiert ist? Lassen Sie doch Ihren Gedanken freien Lauf… … es bleibt unser Geheimnis!
Die Moderation von Andrea Hedinger und Franz Gentner in witzigen und charmanten Dialogen. Sie führten die Gäste durch den Abend.
Parallel zur Moderation gab es für jeden Gast ein Programmblatt.
Franz Gentner stellt die jeweiligen Chöre vor und gibt interessant recherchierte Informationen dazu. Hier: Dirigentin Rosalinde Bauer, die den Stammchor des Liederkranzes Bühlertann schon seit 34 Jahren erfolgreich leitet.
Andrea Hedinger kommentiert gekonnt und sauber recherchiert die Liedauswahl der Chöre. Hinter einigen Liedern stecken sehr interessante Informationen oder Geschichten.
Der Stammchor Liederkranz Bühlertann
Am Klavier begleitet durch Marina Wulf
Gesangverein Talheim wird vorgestellt. Franz Gentner im Dialog mit den beiden ersten Vorsitzenden Marion Moll und Eleonore Lehr.
Ein prachtvoll klingender Chor.
Chorleiter Eduard Wacker in vollem Einsatz. Dirigierend, singend und am Klavier begleitend. Das ist Allround!
Gesangverein Talheim in Aktion.
Nach einer Stunde wurde eine Pause eingelegt. Hier konnten sich unsere Gäste im Foyer an der Bar stärken. Diese war bereits vor Konzertbeginn geöffnet. Neben Getränken gab es auch aufwändig belegte Wurst- oder Käsehäppchen.
Diese gekühlte Flasche stand auf einem dekoriertem Stehtisch vor der Bühne, …
… sie blieb nur nicht lange als Dekoration erhalten!
Was passiert denn nun? Nach der Pause flaniern einige Sängerinnen mit roten Rosen durch dass Publikum und …
… überreichen diese den Männern, die am Stehtisch den Sekt genießen. Laut riefen die Sängerinnen ins Publikum: „Männer mag man eben!“
Das veranlasste die Männer des Stammchores Liederkranz Bühlertann zu einer Showeinlage mit dem Lied „Männer mag man eben!“
Gekonnt: 9 Männer aufgeteilt in 6 Stimmen und …
… Dirigentin Rosalinde Bauer hatte diese 9 Männer fest im Griff!
Die Frauen lauschten dem harmonischen Gesang und riefen zum Schlusston ins Publikum: „Frauen sind anders!“
Um dies zu beweisen schritten sie zielstrebig auf die Bühne und sangen eindrucksvoll das Lied „Frauen sind anders!“ Nach den Liedern mit den tatsächlichen oder gefühlten Eigenarten der Geschlechter trugen Männer und Frauen gemeinsam das Menuett aus „Don Juan“ vor, mit der sie noch einmal die musikalische Qualität des Bühlertanner Stammchores zeigten!
Ein netter Dialog zwischen „Eddi“ und „Franzl“ der das Publikum zum Lachen brachte. In diesem Dialog wird der junge Talheimer Chor – die Popcorns – vorgestellt.
Die Popcorns aus Talheim.
Modern und in Bewegung. Die Popcorns in Aktion.
Ein gemeinsamer Liedvortrag. Gesangverein Talheim mit seinen Popcorns. Das war sehr stimmgewaltig!
Die Moderatoren  stellen Annika Druckenmüller vor. Sie dirigiert den jungen Chor des Liederkranzes Bühlertann – sing@mit
sing@mit, harmonisch und gefühlvoll. In einem der Lieder gibt es eine weibliche und eine männliche Sprechpassage.
Annika Druckenmüller gekonnt im Einsatz. Sie hatte ihren Chor fest im Griff!
Mit viel Beifall wurde das Schlusslied der Gastgeberchöre – Stammchor und sing@mit – „What a wonderful World“ bedacht.
Chorleiterinnen des Liederkranzes und Klavierspielerin wurden mit Blumen für den gelungenen Abend gedankt.
Auch der Dirigent der Talheimer Chöre bekam ein Präsent fürs gute Gelingen.
Für die Chöre gab es eine Magnum Flasche Sekt – die hält bestimmt nicht lange!
Marion Moll überreicht Silke Schneider ein Andenken im Zeichen der Freundschaft zwischen Talheim und Bühlertann. Beide sind sich einig: Das war nicht das letzte gemeinsame Konzert!
So ging ein Kurzweiliger Konzertabend zu Ende. Durch das abwechslungsreiche Programm war für jeden Besucher was dabei. Im Anschluss klang der Abend gemütlich an der Bar aus. Die Besucher machten beim Verlassen der Halle einen zufriedenen Eindruck!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.